Sarah-Metz
logo

Bildungsauftrag in der Kita

Der Bildungsauftrag in der Kita richtet sich nach den jeweiligen Bildungsplänen der Länder. Es geht hierbei um die Begleitung und Unterstützung der Selbstbildungsprozesse des Kindes. Die Beteiligung des Kindes gemäß seinem Alter und Entwicklungsstand ist bei allen Aktivitäten zu berücksichtigen.
Der Förderung im kognitiven Bereich, wie die mathematische, naturwissenschaftliche und technische Bildung, wird in der frühkindlichen Bildung in der Kita heute ein bedeutender Stellenwert zugeschrieben.

Ziel frühkindlicher Bildung in der Kita

Ziel frühkindlicher Bildung in der Kita ist es, Kinder zu lebenstüchtigen Menschen zu erziehen, die eine positive Einstellung zu sich und zum Leben sowie eine verantwortliche Haltung zur Gemeinschaft entwickeln. In Zukunft werden Fähigkeiten wie Flexibilität, Kooperation, Problemlösekompetenz, Vernetzung, Offenheit, Neugier sowie lebenslanges Lernen in hohem Maße benötigt. Dies gilt es, schon in früher Kindheit zu erlernen.
Basierend auf den Erkenntnissen der Lernpsychologie und der Hirnforschung geht die Pädagogik heute davon aus, dass das kleine Kind ein natürliches Lernpotenzial mitbringt. Lernfreudig und lernbegabt trägt das Kind alles in sich, was es zum Lernen braucht. Die Förderung und Entwicklung seiner individuellen Begabungen, Interessen, Bedürfnisse, Ressourcen und Stärken stehen im Vordergrund pädagogischen Handelns.

Vorbereitung auf die Schule

Die gesamte Kitazeit dient mit seiner frühkindlichen Bildung der Vorbereitung auf die Schule

ZURÜCK

Zum Seitenanfang